SURE we do it !
  SURE we do it !

Zeitplanung

Umzugsplaner - Umzug leicht gemacht

Ihre Zeitplanung 

 

Organisation ist zwar nicht alles – doch bei einem Umzug unbedingte Voraussetzung für einen reibungslosen und stressfreien Ablauf. Beginnen Sie daher möglichst frühzeitig mit der Umzugsplanung! Das spart nicht nur viel Nerven, sondern auch einiges an Zeit und Geld.

Doch wann sollten Sie die Punkte auf der Liste abarbeiten? Wir haben da einen umfassenden Zeitplan für Sie zusammengestellt:

Ihre Zeitplanung 

 

Organisation ist zwar nicht alles – doch bei einem Umzug unbedingte Voraussetzung für einen reibungslosen und stressfreien Ablauf. Beginnen Sie daher möglichst frühzeitig mit der Umzugsplanung! Das spart nicht nur viel Nerven, sondern auch einiges an Zeit und Geld.

Doch wann sollten Sie die Punkte auf der Liste abarbeiten? Wir haben da einen umfassenden Zeitplan für Sie zusammengestellt:

 

bis zu 1 Jahr vorher

  • Besonders Plätze in der Kinderkrippe, im Kindergarten und in der Schule sind häufig heiß begehrt. Melden Sie Ihren Nachwuchs daher möglichst frühzeitig an dem neuen Wohnort an – um so lange Wartezeiten zu vermeiden.

 

3 bis 4 Monate vorher:

  • Kündigen Sie Ihren aktuellen Mietvertrag, um so innerhalb der Kündigungsfrist zu bleiben. So vermeiden Sie, dass doppelte Mietzahlungen anfallen.
  • Legen Sie jetzt den genauen Umzugstermin fest.

 

4 bis 8 Wochen vorher:

  • Holen Sie verschiedene Angebote von Umzugsfirmen ein. Am besten über das Internet: Die Datenbank www.umzug-ganzeinfach.de gibt Ihnen kostenlos, schnell und unverbindlich passende Angebote, die zu Ihren Suchkriterien passen. Hierzu noch ein Tipp: Ermitteln Sie vorab am besten die notwendige Transportkapazität über eine Umzuggutstückliste (Volumen des Transportgutes)
  • Beginnen Sie damit, Helfer zu mobilisieren. Reichen diese nicht aus, können Sie auch gerne professionelle Hilfe in Anspruch nehmen – und dabei von einer optimalen Entlastung profitieren!
  • Nicht immer will man den gesamten Hausrat mitnehmen. Der Umzug ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich von weniger geliebten Gegenständen zu trennen. Kümmern Sie sich jedoch rechtzeitig um deren fachgerechte Entsorgung – wir helfen Ihnen gerne dabei!
  • Darüber hinaus können einige Renovierungsmaßnahmen für die alte sowie für die neue Wohnung anfallen. Halten Sie rechtzeitig fest, welche Reparaturen im alten Zuhause ausgeführt werden müssen und ob Sie dafür Helfer benötigen. Sie wissen nicht genau, an wen Sie sich wenden sollen? Wir verfügen über passende Fachleute!
  • Im neuen Zuhause können ebenfalls einige Malerarbeiten oder weitere Reparaturen fällig werden. Auch hier lohnt es sich, rechtzeitig Unterstützung zu organisieren!

 

  • Beantragen Sie zudem Urlaub für Ihren Umzug.
  • Ein weiterer Punkt ist der Nachsendeauftrag bei der Post. Anträge hierfür erhalten Sie im Internet oder bei der Deutschen Post.
  • Auch Telefonanbieter, Bank, Kabelanbieter und GEZ sowie Kundenclubs und Vereine sollten über Ihren bevorstehenden Wohnortswechsel informiert werden.

 

2 bis 3 Wochen vorher

  • Vereinbaren Sie einen Ablesetermin mit Ihrem Energie- und Wasseranbieter.
  • Besprechen Sie die Nebenkostenabrechnung mit Ihrem jetzigen Vermieter und machen Sie einen Übergabetermin aus.
  • Besorgen Sie sich die richtigen Umzugskartons in ausreichender Anzahl. Zudem sollten Sie an geeignetes Verpackungsmaterial wie Luftpolsterfolie oder Seidenpapier denken! Wir helfen hierbei gerne aus!
  • Jetzt ist zudem ein guter Zeitpunkt, um den Werkzeugkasten zu kontrollieren und gegebenenfalls zu vervollständigen.
  • Reservieren Sie Ihr Umzugsfahrzeug – auch in diesem Fall können Sie sich gerne an uns wenden.
  • Kümmern Sie sich um einen Babysitter und Haustierplatz für den Umzugstag.
  • Beantragen Sie ein Halteverbot oder beauftragen Sie uns – wir übernehmen das gerne für Sie!
     

1 Woche vorher

  • Sie erhalten von uns noch einmal eine Erinnerung an den bevorstehenden Umzugstermin.
  • Beginnen Sie schon jetzt damit, die ersten Kartons zu packen. Überlegen Sie dabei gut, was Sie bis zum Tag des Wohnortswechsels noch benötigen! Kluges Packen spart übrigens Muskelkraft: Die Kartons sollten nicht zu schwer sein! Beschriften Sie die Kisten zudem entsprechend der Räume.
  • Brauchen Sie Lebensmittelvorräte auf, um möglichst wenig wegwerfen zu müssen.
  • Besorgen Sie Pappbecher und -teller sowie Einmalgeschirr für die Verpflegung am Umzugstag.
  • Beginnen Sie mit der Entsorgung von unnötigen kleineren Gegenständen.
  • Es kann sinnvoll sein, einen Möbelstellplan für die neue Wohnung anzufertigen, so dass das Mobiliar nicht einfach abgestellt wird.

 

1 Tag vorher

  • Tauen Sie Ihren Kühlschrank ab.
  • Organisieren Sie die Schlüssel für Aufzüge und Einfahrten.
  • Packen Sie persönliche Unterlagen und Wertgegenstände ein.
  • Sorgen Sie für umfassenden Schutz der Teppiche und Parkettböden.
  • Überprüfen Sie Ihre Möbel auf Vorschäden und fertigen Sie eine Liste inklusive Fotos an, die Sie dann mit dem Umzugsunternehmen besprechen.
  • Heben Sie genügend Bargeld ab. Je nach Absprache erfolgt die Bezahlung des Umzugsunternehmens bar oder per Überweisung.
  • Überprüfen Sie das Treppenhaus auf Vorschäden und fertigen Sie eine Liste an. Belegen Sie diese Schäden mit Fotos.
  • Organisieren Sie die Verpflegung für den Umzugstag.
  • Geben Sie Ihre Haustiere in Pension.

 

Am Umzugstag

  • Gegen 08.00 sind wir vor Ort, um den Umzug durchzuführen.
  • Packen Sie Ihre restliche Sachen zusammen.
  • Besprechen Sie den genauen Ablauf mit unserem Umzugsleiter.
  • Halten Sie alle Zählerstände fest – Zeugen sorgen in diesem Zusammenhang für Sicherheit.
  • Entfernen Sie die Namensschilder an Klingel und Briefkasten.

Und noch ein Tipp: Ihre professionellen Helfer freuen sich garantiert über ein wenig Trinkgeld...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 1A Umzug Muenchen by Umzug Strasser